Anregungen für Aktionen anlässlich des Bundestagswahlkampfes - Diakonie, Caritas, DGB und andere Verbände rufen auf, sich aktiv einzubringen

 

September 2017: Die IKW bietet Raum, um sich in den Wahlkampf einzumischen und sich für Vielfalt, Demokratie und Menschenrechte zu positionieren. Hier finden Sie eine Auswahl von kreativen Aktionen und Wahlaufrufen von Verbänden und Organisationen, die der IKW verbunden sind.
Thematische Anregungen für Gespräche mit Vertreter*innen der Parteien aber auch untereinander werden gegeben. Deutlich wird, wie kreativ und konstruktiv sich die Zivilgesellschaft an Meinungsbildungsprozessen beteiligt und dass das Privileg, wählen gehen zu dürfen am Ende einer intensiven Phase der Auseinandersetzung steht. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen interessante Gespräche im Vorfeld der Bundestagswahl und uns allen eine rege Wahlbeteiligung!

  • Der Sozial-O-Mat 2017 der Diakonie bietet den Vergleich des eigenen Standpunktes zu sozialen Themen zu den Positionen von sechs für den Bundestag kandidierenden Parteien an. Außerdem wird beispielhaft dargestellt, welche Auswirkungen die politischen Entscheidungen auf das Leben von einzelnen Menschen haben. Der Sozial-O-Mat ist ein Informationsangebot zu den Themen Familie, Armut, Pflege und Flucht. www.sozial-o-mat.de
     
  • Wählt Menschlichkeit“ ist der Titel der Caritas-Aktion zur Bundestagswahl. Bis zum 22.9. lädt die Caritas ein, zu diskutieren, nachzudenken und sich kritisch auseinanderzusetzen mit Themen wie Zuwanderung und Europa sowie Bildung und soziale Gerechtigkeit. In der Rubrik „Wie richtig ist Dein Bauchgefühl?“ kann man sich zu 10 aktuellen Wahlkampf-Themen selbst testen. Das eigenhändige Weiterzeichnen von Diagramm-Linien und die anschließende Überprüfung birgt Überraschungseffekte. www.waehltmenschlichkeit.de
  • Der allererste Bus der Begegnungen geht ab dem 4. September auf Deutschlandtour! Ehrenamtliche der Aktion gehen eine Woche vor der Bundestagswahl 2017 auf die Reise und DeutschPlus ist stolzer Partner. Shai Hoffmann, macht sich Sorgen, weshalb er sich gemeinsam mit ca. 15 anderen Engagierten auf die Deutschlandreise begibt: „Wir wollen verstehen, was die Menschen umtreibt, was sie glücklich macht, aber auch was ihnen Angst bereitet. In Gesprächen auf Augenhöhe möchten wir einander begegnen und herausfinden, was uns eint und wie wir alle gemeinsam eine Gesellschaft gestalten können, in der wir gerne leben.“ Die Stationen der Reise und Informationen finden Sie hier: www.bus-der-begegnungen.de
     
  • Die 18 Verbände und Initiativen, die sich im Projekt „Die Wahlprüfsteine“ zusammengeschlossen haben, repräsentieren einen wichtigen Teil der Zivilgesellschaft . Es ist ihnen gelungen, Wahlprüfsteine zu den Themen Antidiskriminierung und Gleichstellung zu bündeln und gemeinsam bei den Parteien, die bei der Bundestagswahl 2017 gute Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben, für die Beantwortung
    einzureichen. Mit dem Instrument der Wahlprüfsteine fragen sie nach den Antworten der Parteien auf die von ihnen identifizierten Probleme. www.die-wahlpruefsteine.de
     
  • Mit der Aktion „Zukunftszeit des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Mitglieds-und Diözesanverbände im Vorfeld der Bundestagswahl 2017sollen 35.000 Stunden Zukunftszeit gesammelt werden - so viele Stunden hat eine Legislaturperiode des Deutschen Bundestages. Die katholischen Jugendverbände wollen damit ein Zeichen für die kommenden vier Regierungsjahre und darüber hinaus setzen. Die Aktion endet am 16.9.2017 in Berlin. www.zukunftszeit.de
     
  • Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) stellt unter dem Motto „Jetzt gerecht: du hast die Wahl!“ Flyer zu verschiedenen Themen sowie Spots zur Verfügung. Die Publikation „Anforderungen an die Parteien zur Bundestagswahl“ geht gezielt auch auf Flüchtlings- und Migrationspolitik ein. www.dgb.de/dgb-zur-bundestagswahl-2017-jetzt-gerecht-du-hast-die-wahl
     
  • Das Faltblatt des ÖVA „Vielfalt verbindet. – Anregungen und Fragestellungen für die Interkulturelle Woche.“ greift aktuelle Themen auf, die Sie mit Ihren lokalen Kandidatinnen und Kandidaten für den Deutschen Bundestag auch während der IKW diskutieren können. Sie können es hier bestellen.
 
Datum:
08.09.2017
Jahr: