Newsletter Mai 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Organisatorinnen und Organisatoren der Interkulturellen Woche,

die IKW findet in diesem Jahr in einem besonderen Zeitraum statt: im September befinden sich die Parteien im Endspurt des Wahlkampfes zur Bundestagswahl am 24. September 2017. Wir alle sind aufgerufen, Haltung zu zeigen und uns mit klarer Position einzumischen.
Deshalb hat der Ökumenische Vorbereitungsausschuss (ÖVA) das Faltblatt - "Anregungen und Fragestellungen für die IKW" herausgebracht. Darüber hinaus können Sie zur Vorbereitung der IKW das Materialheft, das Faltblatt, die Plakate und Postkarten (s.u.) sowohl / Online bestellen als auch postalisch mit dem / gedruckten Formular.
Unter / interkulturellewoche.de können Sie alle Materialien einsehen und kostenfrei herunterladen.
Neu: Wir stellen ein Plakat zur Verfügung, auf dem der Titel "Interkulturelle Woche" in mehrere Sprachen übersetzt ist. Zudem steht das Motto in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Außerdem bieten wir das Logo, das Motto, diverse E-Cards und den dynamischen Webbanner in verschiedenen Dateiformaten an: Menüpunkt / Service.

  1. Das Gemeinsame Wort der Kirchen zur IKW 2017
  2. "Vielfalt verbindet." - Faltblatt mit Anregungen und Fragestellungen für die IKW
  3. Das Materialheft zur IKW 2017
  4. Rundschreiben an die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  5. Plakate und Postkarten zur IKW 2017
  6. Tipps für die Vorbereitung Ihrer IKW
  7. Die IKW auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin
    Termine

Die Vorsitzenden der Kirchen formulieren in ihrem Gemeinsamen Wort zur Interkulturellen Woche: „Ausländerfeindlichkeit, Diffamierung anderer Religionsgemeinschaften, die Überhöhung der eigenen Nation, Rassismus, Antisemitismus, Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt – all das führt nicht in eine gute Zukunft.“ Reinhard Kardinal Marx, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Metropolit Augoustinos fordern die demokratischen Parteien dazu auf, den Wahlkampf fair und sachbezogen zu führen.
Die Vorsitzenden der Kirchen appellieren: "Wir bitten die vor Ort Verantwortlichen, die in der Interkulturellen Woche tätig sind: Beziehen Sie Position! Ermutigen Sie andere Menschen, Haltung zu zeigen, für Menschenrechte und demokratische Spielregeln. Machen Sie Mut zur Begegnung und zum Austausch, damit sich die Menschen in unserem Land besser kennen- und verstehen lernen. In der Begegnung wächst die Kraft, Ablehnung und Ausgrenzung zu überwinden.“

Mit dem Gemeinsamen Wort rufen die Kirchen zur Teilnahme an der IKW auf.
Zum / Gemeinsamen Wort 2017 und zur gemeinsamen / Presserklärung von EKD und DBK vom 11.5.2017

Der ÖVA bietet ein Faltblatt an, in dem aktuelle politische Themen aufgegriffen werden, die sich zur Diskussion im Rahmen von Veranstaltungen eignen: z.B. Familiennachzug, Rechtspopulismus, Rassismus, Abschiebung. Der ÖVA regt an, diese Inhalte auch in Gesprächsrunden mit Vertreter*innen der demokratischen Parteien  einzubringen. Am Ende jedes Absatzes sind deshalb beispielhaft Fragen und Forderungen an die politisch Verantwortlichen formuliert, die sich ergänzen und fortführen lassen.
Das / Faltblatt können Sie bei uns bestellen: / Online oder mit dem / Bestellformular.
Die Staffelpreise sind: bis 49 Exemplare 0,20 €, ab 50 Exemplaren 0,10 € plus Versandkosten.

 

Das Materialheft zur IKW 2017 greift aktuelle politische Fragestellungen auf und bietet Analysen. Es enthält Hintergrundinformationen zu den Chancen und Herausforderungen in der Vielfaltsgesellschaft. Viele Beispiele und Hinweise ermutigen und zeigen, wie kraftvoll und phantasievoll sich die Zivilgesellschaft positioniert und für unsere Werte eintritt. Anregungen zur Gestaltung von Gottesdiensten im Rahmen der IKW sind ebenso enthalten wie Filmtipps und Ausstellungshinweise.

Heft-Ansicht: Hierzu können Sie sich zur Übersicht die / Gliederung aufrufen. Die Beiträge des Heftes sind in Kürze online lesbar oder Sie schauen sich das Heft als / PDF an.

Das Materialheft wird im Materialumschlag zur IKW 2017 versendet. Dieser beinhaltet außerdem: das Aktionsplakat „Vielfalt verbindet.“ und das Heft sowie ein Plakat zum Tag des Flüchtlings "Flüchtlingsrechte sind Menschenrechte": / bestellen.

Wir stellen Ihnen unser Rundschreiben zur Weiterleitung an Ihre Kolleginnen und Kollegen in den Verbänden, Vereinen und Initiativen zur Verfügung. Sie können gerne Textbausteine aus dem Schreiben für Ihre Öffentlichkeitsarbeit zur IKW 2017 verwenden.

/ Zum PDF

Die Plakate bieten wir in drei Motiven an: „Vielfalt verbindet.“, "Die Flüchtlinge ... " und „Auge 2017“. Sie haben jeweils eine Freifläche, in die Sie die Ankündigungen für Ihre lokale IKW eindrucken oder einkleben können.
Als Postkarten gibt es zusätzlich zu diesen Motiven vier weitere: "Grenzen überwinden“, „Du und ich“, „Alle, die nicht von hier sind …“ und „Baum der Vielfalt“:
/ bestellen
Online stehen unter dem Menüpunkt Service alle Motive auch zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.

Auf unsere Website finden Sie unter dem Menüpunkt "Good Practice" neue Hinweise auf  / Filme. Unter anderen stellen wir Ihnen die aktuellen Dokumentarfilme "Deportation Class", "Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant*innen", "Neue Liebe: über Migration und Heimat aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen" und "Bag Mohajer – Tasche des Flüchtlings" vor. Die Filme eignen sich dazu, bei anschließenden moderierten Filmgesprächen ins Gespräch zu kommen.
"Die Bibliothek der 'Lebenden Bücher'" und die Kampagne "No Hate Speech"
können ebenfalls gut in die IKW integriert werden: / Projekte und Aktionen.
Auch stellen wir Autor*innen vor, die bereit sind, bei Buchvorstellungen und Diskussionen im Rahmen der IKW mitzuwirken: / Lesungen und Bücher.
Das "Human Act-Tanztheater zum Thema Menschenrechte" kann ebenfalls für die IKW gebucht werden: / Theater.
Wir möchten Sie mit diesen Ideen und Impulsen bei Ihren Vorbereitungen und der Planung von Veranstaltungen unterstützen. Wir aktualisieren die Rubriken regelmäßig und freuen uns über Ihre Anregungen.

In Berlin und Wittenberg findet vom 24. bis 28. Mai der Evangelische Kirchentag unter dem Motto „Du sieht mich“ (1. Mose 16,13) statt.

  • Sie können uns auf dem Markt der Möglichkeiten am Stand der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge, PRO ASYL in Halle 2.1a / I21 treffen. Informationen zur IKW finden Sie auch am Begegnungsort Willkommenskultur in Halle 7.2a.
  • Am 25. Mai findet unter Mitwirkung von Filmemacher Hauke Lorenz und Pfarrer Stephan Philipp in der Auenkirche ein / Filmgottesdienst zu: / Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant*innen statt.
  • Am 26. Mai werden um 12 Uhr alle Kirchentagsveranstaltungen unterbrochen. Mit einer Schweigeminute wird den mehr als 10.000 Menschen gedacht, die in den letzten drei Jahren auf ihrem Weg nach Europa ums Leben gekommen sind. Sie sind herzlich eingeladen, ebenfalls am Freitagmittag schweigend zu gedenken. / www.fluchtgedenken.de

Termine

2017

Die bundesweite Interkulturelle Woche: Sonntag, den 24. September bis Samstag, den 30. September
Bundesweiter Auftakt: Montag, den 18. September in Offenbach
Tag des Flüchtlings: Freitag, den 29. September
Tag der Offenen Moschee: Dienstag, den 3. Oktober

Impressum: 

Der Ökumenische Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche (ÖVA), Postfach 16 06 46, 60069 Frankfurt am Main, Telefon 069 / 24 23 14 - 60, Fax 069 / 24 23 14 - 71, info@interkulturellewoche.de, www.interkulturellewoche.de
Redaktion: Bianca Brohmer, Friederike Ekol
Bestellungen, Anfragen, Informationen und Veranstaltungshinweise bitte per E-Mail an info@interkulturellewoche.de oder per Post an oben genannte Anschrift. Dieser Newsletter erscheint ca. viermal jährlich.

Der ÖVA übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.