Heimaten e.V. - Netzwerk für Chancengleichheit, München

 

Heimat ist ein Begriff, der oft mit einem Ort oder einem Land assoziiert wird, in welchem man geboren und auf­ge­wach­sen ist. Heimat steht aber auch für einen Ort, wo der Mensch soziale Beziehungen pflegt, sein tägliches Leben führt, sich sicher fühlt und von seinen Mitmenschen geachtet und respektiert wird.

Um Flüchtlingen und MigrantInnen den Zugang zu ihrer neuen Heimat zu erleichtern, arbeitet heimaten e.V. als Plattform für den interkulturellen Dialog.
Der Verein besteht selbst zu einem Großteil aus MigrantInnen und Flüchtlingen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Nationen, wie unter anderem aus Syrien, der Türkei, Somalia oder dem Irak. Zugang zu sozialer, politischer und auch beruflicher Partizipation werden in Form von Projekten zur Berufsfindung oder Kulturworkshops realisiert.
Exemplarisch dafür steht ein Projekt zur Berufsorientierung im Bereich erneuerbarer Energien oder ein durchgeführter Theaterworkshop. Gemeinsame Ausflüge auf die Schneepisten Bayerns bilden dabei ebenfalls einen auf Spaß und Sport fokussierten Austausch zwischen Menschen aus den verschiedensten Teilen dieser Welt.

Für ihre Arbeit hat die NGO/NPO bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, worunter der Integrationspreis 2013 des Bayrischen Landtages und des Bayrischen Integrationsrates, der 2. Preis für globales Handeln der Deutschen Bundesstiftung Umwelt im Wettbewerb »Entdecke die Vielfalt« und auch die Ehrung im Rahmen des Wettbewerbs »Aktiv für Demokratie und Toleranz« 2012 durch das BfDT für ihr Projekt »Yallah – junge Flüchtlinge aktiv« zählen.
Mit ihrer Jugend- und Bildungsarbeit leistet heimaten e.V. damit einen durch Vielfalt inspirierten Beitrag, damit Heimat nicht mehr nur mit der eigenen Herkunft zusammenhängt.

 
Materialheft:
Gliederung 2014
Weitere Informationen:

Im Wettbewerb »Aktiv für Demokratie und Toleranz« zeichnet das Bündnis für Demokratie und Toleranz jedes Jahr über 80 Projekte aus.
Sechs Projekte davon, darunter dieses, sind im Materialheft zur IKW 2014 vorgestellt worden.