Präsentieren von Vielfalt und Gemeinschaft durch das Fotoprojekt „Wir sind Witzenhausen“

 


„Wir sind Witzenhausen“, ein Fotoprojekt, welches Menschen in Form von Portraitbildern auf Collagen zusammenbringt, um Gesicht zu zeigen für ein solidarisches und tolerantes Miteinander.

Der Verein LaLeSchu e.V. lud über seine Partner bereits Wochen vor der Veranstaltung zum Mitwirken ein. Die vor Ort untergebrachten Flüchtlingen wurden kontaktiert, um möglichst viele Menschen für das Projekt zu gewinnen. Tatsächlich erklärten sich über 80 Menschen bereit, sich vor dem Rathaus und auf dem Marktplatz ablichten zu lassen. Dazu zählten alteingesessene Witzenhäuser, neu zugezogene Einwohner, Studenten der ökologischen Agrarwissenschaften, sowie Menschen, die zur Zeit durch Flucht in Witzenhausen eine Unterkunft gefunden haben. Unter den Abgelichteten befinden sich auch die Bürgermeisterin und andere Akteure des Stadtgeschehens. Die Collagen sind in Form von Plakaten in Schaufenstern der Innenstadt Witzenhausens ausgestellt. Es gibt nun Postkarten in verschiedenen Geschäften zu kaufen. Die Hälfte des Erlöses geht an die Witzenhäuser Flüchtlingshilfe. Die Aktion wurde in den Rahmen der Interkulturelle Woche gestellt (s. Plakat) und fand innerhalb der Witzenhäuser „Weekend-for-Tolerance“(25.9.-27.9.15) statt.

Für weitere Infos über den Verein und auch für weitere Bilder von der Aktion besuchen Sie: http://laleschu.de/

In Kooperationen mit:

  • "Weekend-for-Tolerance“ www.we-to.de - organisiert und initiiert von Kai Zerweck und seinem Team der Jugendförderung Witzenhausen
  • Sebastian Rost von Filmingforchange:  www.filmingforchange.net
  • Pro Witzenhausen GmbH (Tourist- Info)
  • AWO
  • Witzenhäuser Agentur Friends-in-box:  www.friends-in-box.de