Tagungen anderer Veranstalter

 
  • 19.-20.05.2017, Bad Boll: Tagung: Rechtspopulismus in Europa: Hintergründe und Ursachen

Bereits seit den 1980er Jahren gewinnen rechtspopulistische Strömungen in Europa an Einfluss. Zum Spektrum gehören nationalistische Parteien wie auch identitäre Bewegungen, die Europaskepsis und Islamfeindlichkeit schüren. Mit ihren jüngsten Wahlerfolgen und durch die Präsenz im Europaparlament stellen sie das Projekt einer toleranten, solidarischen, sozialen und pluralistischen Europäischen Union infrage und bedrohen die europäische Idee einer Gesellschaft, die allen Menschen offen steht. Die Tagung fragt nach den politischen Hintergründen und nach Perspektiven für ein menschenfreundliches Europa.
Zur Information und Anmeldung: www.ev-akademie-boll.de/tagung/620717.html

  • 19.-20.06.2016, Berlin: 17. Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz: Verantwortungsteilung im Flüchtlingsschutz - Herausforderungen auf globaler, europäischer und nationaler Ebene

Veranstalter. Evangelische Akademie zu Berlin in Kooperation mit vielen weiteren Organisationen
Zur Information und Anmeldung: www.eaberlin.de/seminars/data/2017/pol/verantwortungsteilung-im-fluechtl...

  • 19.6.2017, Bonn: Grenzen (im Denken) überwinden. Migration und Entwicklung im 21. Jahrhundert

Das Gustav-Stresemann-Institut, das Eine Welt Netz NRW und SÜDWIND laden zu dieser Tagung ein. Im Vorfeld des Global Forum on Migration and Development will sich die Tagung mit aktuellen Erkenntnissen zu Migration, Flucht und Entwicklung auseinanderzusetzen und Forderungen an eine humane und rechtebasierte Migrationspolitik diskutieren. Während des gesamten Veranstaltungszeitraums ist die thematisch passende Ausstellung  "Schwarz ist der Ozean" vom Eine Welt Netz NRW e.V.  zu sehen.
Information und Anmeldung: https://doo.net/veranstaltung/9661/buchung

  • 01.07.2017, Frankfurt/Main: Kirchenasylkonferenz „Kirchengemeinden unter Druck. Kirchenasyl zwischen Restriktion und Solidarität“

Der Druck auf das Kirchenasyl nimmt zu. Auf der einen Seite suchen angesichts einer zunehmend restriktiver und rigider werdenden Flüchtlingspolitik immer mehr Menschen bei Kirchengemeinden nach Schutzräumen. Auf der anderen Seite wird die Kritik aus Politik und Behörden am Kirchenasyl lauter, es gibt zahlreiche Ermittlungsverfahren, die Räumung von Kirchenasylen wird angedroht. Angesichts dieser Entwicklungen soll die bundesweite Vernetzung verbessert und das gemeinsamen Anliegen noch nachdrücklicher vertreten werden als bisher. Um das miteinander weiter zu erörtern und die drängenden politischen Fragen zu besprechen, lädt die "BAG Asyl in der Kirche" Vertreter*innen von Kirchengemeinden und Dekanaten sowie Unterstützer*innen und Betroffene zu einer bundesweiten Kirchenasylkonferenz nach Frankfurt ein.
10:00 bis 15:45 Uhr im im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Str. 23, 60311 Frankfurt am Main
-> Programm; Anmeldungen bitte bei Meike Haas: meike.haas@diakonie-hessen.de‎; Tel. 069 7947 6229.

  • 29. - 30.9.2017, Magdeburg, Roncalli-Haus, Hearing: „Die Kirchen in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus“,

Das Hearing, eine Woche nach der Bundestagswahl am 24.9.2017, bei der ein Einzug der rechtspopulistischen AfD in den Deutschen Bundestag mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist, soll einen überregional vernehmbaren Kontrapunkt zu rechtspopulistischen Positionen setzen. Dabei soll einerseits eine kritische Analyse der Arbeit der AfD-Fraktionen in den ostdeutschen Landtagen als auch der Bedrohungssituationen durch eine aggressive Neue Rechte sowie weiterhin bestehende neonazistische Netzwerke geleistet werden. Gleichzeitig soll danach gefragt werden, wie kirchliche Akteure angemessen auf diese Situation reagiert können.
Veranstalter: BAG K+R gemeinsam mit der Diözese Magdeburg, der AG Kirche und Rechtsextremismus der EKM, Miteinander e.V. und dem Projekt „Kompetent für Demokratie“ der KEB Sachsen-Anhalt e.V.
Informationen bei Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus (BAG K+R), 030 / 28395 – 184, http://bagkr.de, post@bagkr.de