»Vielfalt verbindet. – Eine Utopie unseres Zusammenlebens?« Die zentrale Veranstaltung der IKW 2017

 

Impuls | Diskussion | Gespräch | Begegnung

Unter dem Motto »Vielfalt verbindet.« stehen Fragen im Mittelpunkt, die sich einer kulturell vielfältigen Gesellschaft aufdrängen: Was hält Menschen in einer Gesellschaft zusammen? Wie viel Gemeinsamkeiten und Konsens braucht es, damit Zusammenleben in Vielfalt gelingt? Wie viel Dissens ist fruchtbar? Und was gilt es zu tun, um ein gutes Miteinander in Gerechtigkeit und Respekt zu erhalten?

Die zentrale Veranstaltung soll dazu anregen, eine Utopie des Zusammenlebens in einer kulturell vielfältigen Stadt wie Reutlingen zu entwickeln.

Dem Grußwort der Stadt durch Oberbürgermeisterin Barbara Boschfolgt ein Impulsreferat des Integrationsbeauftragten der Stadt Stuttgart, Gari Pavkovic. Anschließend diskutieren und entwickeln Vertreter*innen aus Integrations- und Jugendgemeinderat, Wirtschaft und Migrationsvereinen konkrete Erfahrungen und Möglichkeiten aus der jeweiligen Lebenswelt.

Unter der Moderation von Thomas Becker (VHS Reutlingen) diskutieren:

  • Ramazan Selcuk, Türkischer Kultur- und Integrationsverein
  • Susanne Schöpfer, Unternehmerin, engagiert sich für Flüchtlinge und beim Integrationszentrum Betzingen
  • Joachim Straub, Jugendgemeinderat
  • Aleksandra Vohrer, Sprecherin des Integrationsrates und Integrations­beraterin bei der IHK Reutlingen

Musikalische Impulse setzt ein Ensemble aus dem Projekt »fugato« der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Zum Ausklang des Abends besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei Snacks und Getränken.

Mo, 25.9., 19.30 Uhr | Stadtbibliothek Reutlingen, EG, Spendhausstr. 2

Veranstalter: Programm-AG Interkulturelle Woche 2017
Koordination: Kath. Dekanat Reutlingen-Zwiefalten – Geschäftsstelle
Thomas Münch
 Schulstr. 28; 72764 Reutlingen
 Fon: 07121/144840; Fax: 07121/1448419
DekGesch.RT@drs.de
Thomas.Muench@drs.de

 
Datum: 
25.08.2017
Ort:
Reutlingen (Baden-Württemberg)
Schlagworte: