Bundesweiter Auftakt der IKW 2018 am 23. September in Hannover

 

 


 

Der Rat der Religionen Hannover, die Stadt Hannover, die Kirchen und der ÖVA laden ein, gemeinsam den diesjährigen bundesweiten Auftakt zu feiern.

Um 17.00 Uhr findet der Ökumenische Gottesdienst in der Pauluskirche (Meterstraße 39, 30169 Hannover, Südstadt) unter Mitwirkung von Landesbischof Ralf Meister, Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers; Domkapitular Propst Martin Tenge, Bistum Hildesheim (Predigt); Archimandrit Gerasimos Frangoulakis, Griechisch-Orthodoxe Metropolie und Pastorin Anke Merscher-Schüler, Südstadt-Kirchengemeinde statt.

Um 18.30 Uhr laden wir Sie unter dem Slogan „Wir sind Hoffnung. Wir sind Zuflucht. Wir sind Vielfalt.“ in das Haus der Religionen (Böhmerstr. 8, 30173 Hannover, Südstadt) zum Empfang ein.
Begrüßung: Prof. Wolfgang Reinbold, Rat der Religionen Hannover
Es werden sprechen:

  • Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover
  • Aigün Hirsch, Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.
  • Antonella Serio, Deutscher Caritasverband e.V. und Mitglied des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses.

Im Anschluss freuen wir uns auf ein Get-together mit allen Gästen und Redner*innen - samt Imbiss und Getränken!

Musik: Ensemble Esin Savas, Erdinc Buruc und Johanna Udert

Interessierte melden Sie bitte an beim: Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur IKW, info@interkulturellewoche.de

 
Datum: 
23.09.2018
Ort:
Hannover (Niedersachsen)
Schlagworte: