2015

 
Ein beeindruckender Abschlusstag für die Interkulturelle Woche: Am Samstag, 3.10., luden katholische, evangelische und orthodoxe Christen zum Festgottesdienst, anschließend fand rund um die Kirche Kirchenkreis An der Agger, im Zentrum von Gummersbach ein…
In diesem Archiv haben wir für Sie Dokumente und Übersichten zur Interkulturellen Woche zusammengestellt: Materialheft   Plakate   Postkarten   E-Cards Webbanner   Motto: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.
30. September 1989 kurz vor sieben Uhr abends. Fast 4000 Menschen drängen sich im Garten der Prager Botschaft. Sie alle warten auf die Nachricht von Hans Dietrich Genscher. Schließlich erscheint er auf dem Balkon.  „Liebe Landsleute. Wir sind zu Ihnen…
2015 hat das Amt für Jugendarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern einen Entwurf für einen jugendgemäßen Gottesdienst zum Thema „wahrnehmen – annehmen – aufnehmen: Flüchtlinge brauchen Freunde“ erstellt. Bezug genommen wird in dem Entwurf…
„… die Hände können nicht zu Fäusten geballt werden. Segnende Hände erhalten lediglich den Frieden von Gott und geben ihn weiter.“ Mit ausgestreckten Händen und diesen starken Worten schloss der Pfarrer der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul,…
22.12.2015, Hannover, EKD: Die Bereitschaft der Deutschen, Flüchtlingen zu helfen, ist ungebrochen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Sozialwissenschaftliche Institut (SI) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) heute in…
18.12.2015, PM Nr. 215/2015, Düsseldorf, EKIR: Die biblische Botschaft spricht auch ins Zeitgeschehen, alte Texte wirken dann neu, so sagte der Theologe Karl Barth: „Wie man beten soll, das steht in der Bibel; und was man beten soll, das steht in der…
20.12.2015, Deutschlandfunk: In einem Interview für den Deutschlandfunk (DLF) kurz vor Weihnachten äußert sich Kardinal Reinhard Marx insbesondere zu den Themen Flüchtlingsaufnahme in Deutschland und zur einer offenen Gesellschaft sowie zu einer…
18.12.2015, Frankfurt/Main: Auch am Fest der Liebe und Familie werden viele Menschen auf der Flucht sein. Sie suchen – genau wie die heilige Familie vor über 2000 Jahren – Zuflucht, Sicherheit und menschliche Solidarität. Das Ringen um den…
16.12.2015, BAG Asyl in der Kirche, Berlin: Vertreter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), der Kirchen und der Ökumenischen BAG Asyl in der Kirche trafen sich am 26. November in Nürnberg mit dem Ziel, die zurückliegende Testphase zum…
17.12.2015, KAM, Münster: "Weihnachtliche Fluchtgedanken - Hochkonjunktur haben in diesen adventlich-weihnachtlichen Wochen drei Verse aus dem Matthäus-Evangelium. Nicht, dass man sonst darüber weggelesen hätte. Das nicht.  Aber jetzt ist unser…
17.12.2015, EKD, Hannover: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und die christlichen Kirchen Deutschlands ziehen eine positive Bilanz ihres neuen gemeinsamen Vorgehens bei strittigen Fällen des Kirchenasyls. Im Februar 2015 hatten sich das…
Die BAG Kirchenasyl stellt in ihrer Broschüre viele Inpulse und Anregungen für einen Gottesdienst zur Verfügung und bittet, an möglichst vielen Orten das Schicksal von Flüchtlingen ins Bewusstsein zu rufen. Die Broschüre stammt aus dem Jahr 2007, ist…
„Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen.“: Dies war das Thema des ökumenischen Gottesdienstes zum Tag des Flüchtlings 2015, den die Flüchtlingshilfe: Willkommen in Gescher – Buntes Haus gefeiert hat. Lied/Song/Chanson: Singt dem Herrn/sing fort he…
Evangelische Kinder- und Jugendarbeit in Baden
"Flucht und Vertreibung, Entwurzelung und Orientierungsverlust, Wege durch Elend und in Ungewissheit – die Schicksale von immer mehr Menschen lassen uns keine Ruhe mehr. Und auch Jugendliche nehmen die Berichte und Bilder von Vertriebenen und…
Martin Domke, Eine Welt Zentrum Herne
»Du sollst den Fremden lieben wie dich selbst« 3. Mose 19, 33f Ein einziger Satz aus der Bibel birgt den ganzen Sprengstoff der gegenwärtigen Debatte in sich: Du sollst den Fremden, der bei dir wohnt, lieben wie dich selbst. Neben allen politischen,…
Der tunesische Künstler und Aktivist Riadh Ben Ammar setzt sich in seinem Theaterstück “Hurria!”, arabisch “Freiheit”, mit den vielschichtigen Kämpfen für (Bewegungs-)Freiheit im Zuge der tunesischen Revolution 2011 auseinander. Im Zuge dessen haben…
Gottesdienste für und mit Geflüchteten aus vielen Konfessionen und Ländern machen erfahrbar: Christus verbindet Welten. Darin setzen sie Zeichen. Sie bedürfen freilich einer Liturgie, die von allen verstanden und mitvollzogen werden kann. Solch eine…
Frauke Laaser
„Wir haben hier keine bleibende Stadt“ (Hebräer 13,14a). Das mögen in Frankreich auch die Frauen und Männer gedacht und gesagt haben, als Ludwig XIV. im Oktober 1685 das Edikt von Nantes widerrief, das den Protestanten Religionsfreiheit zugesichert und…
Samira ist in einem Boot und einem Lastwagen aus Afrika gekommen. Amad vermisst seine Fußballfreunde im Irak, aber weil dort Krieg war, musste er weg. Jetzt schießt er seine Tore mit neuen Freunden in Düsseldorf. Dilara ist in Berlin geboren, kann aber…

Seiten

 
Subscribe to 2015