Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.

So lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2015, die vom 27. September bis zum 3. Oktober stattfinden wird.

Das / Gemeinsame Wort 2015 wurde am 18. Mai veröffentlicht und ist im Materialheft zur Interkulturellen Woche 2015 abgedruckt.

Werbe und Aktionsmaterial für die IKW 2015
Das / Materialheft zur Interkulturellen Woche 2015 ist erschienen. Ab sofort können der Materialumschlag zur IKW 2015 sowie die Plakate und Postkarten 2015 online / bestellt werden.
Das / Motto 2015, das / Logo 2015, die / Plakate "Klingelschilder" und "Auge 2015" , die Postkarten und E-Cards sowie der / dynamische Webbanner 2015 stehen Ihnen außerdem online zum Download bereit. Wir freuen uns, wenn Sie die Materialien für Ihre Öffentlichkeitsarbeit und die Durchführung Ihrer IKW verwenden.

Die bundesweite Vorbereitungstagung zur IKW 2015 hat am 20. und 21. Februar 2015 in Köln erfolgreich mit ca. 170 Teilnehmenden und Referierenden stattgefunden und wichtige Impulse für die Organisatorinnen und Multiplikatoren vor Ort gegeben. Die Themen der Tagung wurden im Materialheft zur IKW 2015 in mehreren Artikeln und Rubriken aufgegriffen. Die uns vorliegenden Arbeitsunterlagen und Informationen aus den AGs sowie die Predigt und der Ablauf des Gottesdienstes haben wir auf der Tagungsseite eingestellt. Eine Bildergalerie ist ebenfalls eingerichtet.

/ Good Practice

Vorbilder inspirieren – Kultur bereichert: Ein Tanz-Projekt an Kölner Schulen zur Integration von jugendlichen Roma

Das Projekt 'Vorbilder inspirieren – Kultur bereichert' mit Roma Multiplikatoren als Tanztrainer will das Bild junger Roma in der Öffentlichkeit verbessern.
Es will den bisher über 150 Jugendlichen Erfolgserlebnisse bieten, die zugleich auch ihren Interessen entsprechen. Tanz und besonders HipHop ist Jugendkultur − über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg.

/ Aktuelles

Aufruf von Aktion Sühnezeichen und BAG Kirche und Rechtsextremismus: Wir sind viele - Für das Recht zu kommen und zu bleiben
"Wir sind Viele und wir stehen für das Recht von Flüchtlingen ein, nach Deutschland zu kommen, hier zu bleiben, geschützt und willkommen zu sein!" - Ein Aufruf zur Sammlung von Unterschriften von Initiativen, Kirchengemeinden und Einzelpersonen. Das breite Engagement

/ Good Practice

Spielfilm: Judgment - Grenze der Hoffnung

Ein kleines Dorf an der bulgarisch-türkischen Grenze, hier lebt der Mittvierziger Mityo (Assen Blatechki) mit seinem achtzehnjährigen Sohn Vasko (Ovanes Torosian). Seine Frau Fanka ist vor kurzem gestorben, das Verhältnis zum Sohn angespannt.

/ Aktuelles

Sorge um Flüchtlinge und Migranten aktueller denn je: Kirchen veröffentlichen Gemeinsames Wort zur Interkulturellen Woche 2015
18. 05.2015, Hannover/Bonn: Mit einem Gemeinsamen Wort der Kirchen laden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der

/ Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter »Interkulturelle Woche« (3-4 Mal / Jahr)!

Subscribe to Interkulturelle Woche - Newsletter feed

/ Aktuelles

Kirchenasyl: Die letzte Chance auf ein Leben in Würde Der Syrer Joan lebt im Kirchenasyl in Bayern - Katholisch.de hat ihn besucht
18.05.2015, Schwabach:  Er sitzt im Garten, freut sich darüber, dass die Kartoffelpflanze, die er in eine leere Kokosnussschale gepflanzt hat, zu treiben beginnt. Er blickt hinauf in den wolkenlosen, tiefblauen Himmel, von dem die wärmende Frühjahrssonne strahlt. "Es

/ Termine

2015:
IKW: Sonntag, den 27. September bis Samstag, den 3. Oktober 2015
Bundesweiter Auftakt: Sonntag, den 27. September 2015 in Mainz: 17 Uhr Ökumenischer Auftakt-Gottesdienst im Mainzer Dom
Tag des Flüchtlings: Freitag, den 2. Oktober 2015

2016:
Bundesweite Vorbereitungstagung: 19 und 20. Februar 2016
IKW: Sonntag, den 25. September bis Samstag, den 1. Oktober 2016
Tag des Flüchtlings: Freitag, den 30. September 2016

/ Aktuelles

Diakonie erwartet wegweisendes Signal vom Flüchtlingsgipfel - Sie fordert ein Gesamtkonzept für die Flüchtlingsaufnahme. Ein Flüchtlingsgipfel muss alle Akteure für die Aufnahme von Flüchtlingen an den Tisch holen.
06.05.2015, Berlin: Wenn die Bundeskanzlerin am 8. Mai zum Flüchtlingsgipfel mit den Bundesländern einlädt, sitzen wesentliche Akteure in der Flüchtlingsarbeit wie die Kommunen und die Wohlfahrtsverbände nicht mit am Tisch. Die Diakonie befürchtet, dass viele drängende