Für Gottesdienste

2019

Ahmad Aweimer (links) und Paul Gerhard Stamm sprachen das Gebet

Über 35.000 Geflüchtete sind in den vergangenen Jahren auf dem Weg nach Europa bisher gestorben. Mit einem interreligiösen Gebet wurde ihrer bei einer großen Aktion beim Evangelischen Kirchentag in Dortmund gedacht. Der Text kann auch für Gottesdienste im Rahmen der Interkulturellen Woche genutzt werden, etwa zum "Tag des Flüchtlings" am 27. September. 

Papst Franziskus zum Welttag

Die katholische Kirche ruft seit 1914 jährlich zum "Welttag des Migranten und Flüchtlings" auf. Papst Franziskus hat den Tag von Januar auf den letzten Sonntag im September verlegt - damit findet er im Zeitraum der Interkulturellen Woche statt. Für 2019 hat Papst Franziskus das Motto "Es geht nicht nur um Migranten" ausgesucht.

Konfettiherz

Christoph Stiba, der Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), schreibt über das diesjährige Motto der Interkulturellen Woche.

Schweden

Eine Predigt zum diesjährigen Motto der Interkulturellen Woche "Zusammen leben, zusammen wachsen." von Pfarrer Dirk Voos

Kapelle auf Curacao

Weitere Liturgiebausteine für einen Gottesdienst zum IKW-Motto 2019 von Pfarrer Dirk Voos.

Boot auf Aruba

Weitere Liturgiebausteine für einen Gottesdienst zum IKW-Motto 2019 von Werner Höbsch.

Die Musiker Paul Kayser und Semjon Kalinowsky

Eine spirituelle Botschaft möchte das Musikprojekt "Shalom trifft Kirche" mit seinem Angebot senden und dadurch den interreligiösen Dialog bereichern. Die Musiker möchten außerdem eine Brücke zwischen Tradition und Moderne schlagen.

2018

Tag des Flüchtlings, Aachen; Citykirche

Bei diesem Gottesdienst wurde an den Geburtstag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gedacht. Insbesondere standen die Menschenrechte von Kindern im Mittelpunkt.